Jugendfreizeit Finsterrot 2014

Am verlängerten Wochenende vom 3.-5. Oktober, fand unsere lang ersehnte Jugendfreizeit in Finsterrot statt.

Wir starteten Freitags um 14 Uhr in Öhringen und  nach ca. 30 min. kamen wir in Finsterrot an. Zuerst besichtigten wir das Gelände des Freizeitheims oberhalb des Finsterroter Sees und legten die Grenzen fest, in denen sich die Kinder alleine frei bewegen konnten. Dann besichtigten wir die Räumlichkeiten und die Kinder durften sich ihre Schlafplätze im Matratzenlager aussuchen. Da das Wetter an diesem Wochenende traumhaft war, nutzten wir die Gelegenheit auch gleich für ein Bad im See. Bei Wassertemperaturen von 12-14 °C traute sich dann doch nicht jeder ins Wasser.

Nach ein paar Spielen und dem Abendessen war es dann gegen 21 Uhr an der Zeit für eine Nachtwanderung mit Schatzsuche. Wir wanderten ca. 90 min. nach Wüstenrot zu einem alten Silberstollen in dem der Schatz versteckt war. Dort mussten die Kinder einzeln bis zum Ende des Stollen gehen und einen dort deponierten Schlüssel mitbringen. Alle Kinder meisterten die Mutprobe und konnten so den Schatz (Schokotaler und Freizeit T-Shirts) gewinnen.

Nach der Schatzsuche liefen wir wieder ca. 90 min. zurück. In einem sumpfigen dunklen Waldstück warteten dann 3 JuJutsukas aus der Erwachsenengruppe und erschreckten die Kinder, als Wildschwein und schwarzer Mann. Nach diesem aufregenden Abend fielen auch alle Kinder ins Bett und schliefen sehr schnell ein.

Am Samstagmorgen ging es dann wieder um 7:30 Uhr weiter mit Aufstehen, Frühsport und dem obligatorischen Bad im See. Nach dem Frühstück bauten wir die Matte bei strahlenden Sonnenschein im Freien auf. In der ersten Einheit nahmen wir uns ausgiebig Zeit für die Etikette und die 12 goldenen Ju Jutsu Regeln d.h. Begrüßung, Verhalten, Körperhygiene usw.

Nachdem Mittagessen hatten die Kinder noch eine Stunde Freizeit, bevor unser nächster Programmpunkt anstand. Enno Häberlein Mitglied im Bundeslehrteam des DJJV besuchte uns, um mit den Kindern einen Nachmittag zu trainieren. Enno zeigte wieder einmal jede Menge Tricks und Kniffe, mit denen er die Kinder begeisterte.

Die Zeit verging wie im Flug und die Kinder hatten wieder einmal einen Riesenhunger. Also Lagerfeuer an und Würste auf die Stöcke. Nach einigen Würsten, Marsh Mallows und Eis wollten die Kinder nicht mehr viel. Also starteten wir unseren Filmabend mit 2 kindgerechten Martial Art Filmen, Popcorn und Chips. Danach fielen alle Kinder ohne viel Tamtam in die Betten und schliefen.

Am Sonntag hieß es wieder aufstehen, Frühsport und Frühstück. Dann war es auch schon Zeit zum packen und aufräumen. Nachdem alles wieder auf Vordermann war, hatten wir zum Abschluss noch ein Highlight für die Kinder. Wir hatten für jedes Kind ein Brett, das es zu zerschlagen galt. Das funktionierte auch bei jedem Kind, so das sie diese voller Stolz zu Hause präsentieren konnten. Jetzt hieß es Abschied nehmen und ab nach Öhringen.

Ich denke dieses Wochenende war für alle Beteiligten eine super Erfahrung und könnte wiederholt werden.

Grimasen-Gruppenbild

Grimasen-Gruppenbild

Küchendienst

Küchendienst 1

Küchendienst 2

Küchendienst 2

Mampf

Mampf

Badespaß 1

Badespaß 1

Badespaß 2

Badespaß 2

Die Liane

Die Liane

Mutprobe - der Stollen

Mutprobe – der Stollen

Der Sanitätsdienst

Der Sanitätsdienst

Filmabend

Filmabend

Das Matratzenlager

Das Matratzenlager

Unser Gasttrainer - Enno

Unser Gasttrainer – Enno

Training 1

Training 1

Training 2

Training 2

Bruchtest

Bruchtest

Advertisements

Benefizseminar Schwäbisch Hall

Die Schwäbisch Haller Kampfsportvereine veranstalteten am 20.09.2014 zum ersten mal ein Benefizseminar zu Gunsten des Weißen Rings. Insgesamt waren 42 Teilnehmer anwesend, wir waren mit 10 Teilnehmern gut vertreten.

Zu den Veranstaltern gehörten Vereine der 6 Kampfkünste: Ju Jutsu, Bujinkan (Ninjutsu), Judo, Kendo, Aikido und Eskrima. Jeder Verein ermöglichte den Teilnehmern und Zuschauern einen Einblick in die einzelnen Kampfkünste. Man konnte zwischen 10 und 18Uhr unter 18 einstündigen Trainingseinheiten wählen, wobei immer 3 Einheiten parallel zueinander stattfanden. Am Ende des Tages waren wir fix und fertig und um einige Erfahrungen reicher.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung für einen guten Zweck und schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

 

Die Teilnehmer

Die Teilnehmer

Der Stundenplan

Der Stundenplan

Kendo - eine neue Erfahrung

Kendo – eine neue Erfahrung

Beinschere 1

Lukas hat Spaß !

Buddys

Buddies !

Mittagspause

Mittagspause

Simone in Action

Simone in Action

Hang Loose!

Hang Loose !